Spielebeurteilung

Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen

08.02.2008
Die Computerspielhelden „Mario" und „Sonic the Hedgehog" - einst die größten Rivalen in der Spielebranche - erscheinen erstmals gemeinsam in einem Spiel. Der Anlass ist kein geringerer als die olympischen Spiele. Ein äußerst unterhaltsamer Vorgeschmack auf das diesjährige Großereignis in Peking.
Bei der Sportspiele-Sammlung stehen insgesamt 20 authentische olympische Disziplinen in acht Sportarten zur Auswahl. Zusätzlich sind vier weitere Fantasiespiele im Angebot, darunter auch eine Art Mario Kart-Rennen. Nicht alle Spielmöglichkeiten sind aber von Beginn an verfügbar. Einige müssen zunächst im Missionsmodus freigespielt werden.

Während die Mission von einer Person gespielt wird, können am Einzelmatch und am Zirkel bis zu vier Spielende teilnehmen. Das Einzelmatch erlaubt die freie Disziplinwahl, der Zirkel kombiniert verschiedene Aufgaben zu einem Mehrkampf. Als Figuren können die Spielenden nicht nur 16 aus anderen Games bekannte Charaktere nutzen, sondern sich als Besonderheit auch von ihrem eigenen „Mii"-Avatar auf dem Bildschirm vertreten lassen.

Mit im Spiel ist viel körperliche Bewegung. So müssen etwa beim Hürdenrennen, um Tempo aufzunehmen, die Game-Controller möglichst schnell geschüttelt werden. Welche Bewegungen genau auszuführen sind, wird vor jeder Disziplin kurz erklärt.

Weiterführende Links

Spielbesprechung von Mario Strikers: Charged Football

Spielbesprechung von Wii Sports

3 Kommentare

Tobias Miller (Redaktion spielbar.de) schreibt:

Mario & Sonic ist ein typisches Bewegungsspiel. Um Erfolg zu haben, muss ordentlich Hand angelegt werden. Die Sportarten erfordern dabei unterschiedliche Bewegungen, die mitunter auch einen kleinen Muskelkater nach sich ziehen können.

Die Umsetzung des Spiels bleibt dabei überraschend nahe an der Realität. Mario, Sonic und Co haben bei den olympischen Disziplinen nicht die aus anderen Spielen bekannten Spezialfähigkeiten. Dies erleichtert zunächst den Einstieg ins Spiel. Mit ein wenig Übung können die meisten Aufgaben schnell bewältigt werden. Allerdings gibt es mit längerer Spieldauer wenig neue Funktionen zu entdecken. Den Spielenden wird neben einer gewissen (körperlichen) Ausdauer vor allem Geschicklichkeit und Reaktionsschnelligkeit abverlangt.

Großes Spielvergnügen verspricht vor allem der Mehrspielermodus. Die Umsetzung des Spiels ist insgesamt sehr kindgerecht. Wenn in der Gruppe gespielt wird, dürften aber auch Erwachsene durchaus auf ihrer Kosten kommen.

31.01.2008 um 20:10
aileen schreibt:

dieses spiel fand ich eigentlich sehr gut und es hat mia spass gemacht

08.11.2008 um 16:16
Anna schreibt:

Mario und Sonic sind die Videospiel-Helden von heute!! Die beiden mit all ihren Freunden nehmen an den Olympischen-Spielen teil. Es macht immerwieder Spaß verschiedene Kategorien zu spielen!!!

26.04.2009 um 16:09


Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben