Next Level 2016 - Festival for Games

14.10.2016
Next Level geht in die siebte Runde. Doch in diesem Jahr findet die interaktive Konferenz über digitale Spiele erstmals als viertägiges Festival statt – und wird damit deutlich interaktiver. Vom 03.11 bis 06.11. erwarten Besucherinnen und Besucher im NRW-Forum Düsseldorf spannende Vorträge, Diskussionen, sowie Workshops.

Digitale Erlebnisformate: Perform + Interact

Internationale Künstler ermöglichen spielerisch neue Erfahrungen mit dem vertrauten Medium Computerspiel. Antonin Fourneau beispielsweise präsentiert seinen interaktiven Gaming-Parkour inklusive Headbanging-Simulator und Regenschirm-Shooter. Das belgische Künstlerkollektiv CREW widmet sich dagegen dem zukunftsweisenden Feld der Virtual Reality. Mit ihrer neue Produktion „C.a.p.e. Drop Dog“ machen sie abstrakten Text körperlich erfahrbar. Der interaktive Überwachungapparat „PLPLPL.PL_SCRUTINY“ von Matthias Oostrik wiederum zeichnet Besucherinnen und Besucher auf, analysiert sie und belohnt nicht normgemäßes Verhalten.

Virtual Reality Projekt „C.a.p.e. Drop Dog“ macht abstrakten Text körperlich erfahrbar.(Bild: Next Level)


Der interaktive Überwachungapparat „PLPLPL.PL_SCRUTINY“ überwacht Besucherinnen und Besucher von Next Level 2016.


Vorträge, Panels und Diskussionen: Talk + Learn

Wie in den Vorjahren bietet Next Level auch in diesem Jahr Vorträge, Panels und Diskussionen mit Expert/innen aus der Branche zu aktuellen Fragen rund um das Medium Computerspiel. Wie werden bildungsrelevante Inhalte Spielen vermittelt? Welchen Effekt haben VR-Applikationen auf das Nutzungsverhalten der Spielenden? Und wie lassen sich Games sinnvoll in die Kinder- und Jugendarbeit integrieren? Medienpädagog/innen, Gamesentwickler/innen, Lehrkräfte, und Studierende erhalten hier spannende Inputs für ihre alltägliche Arbeit mit Computerspielen.

Workshops, Game JAM und weiteres buntes Programm

Die Workshops werden vorrangig für Klassen angeboten. Beispielsweise können Schüler/innen in der Werkstatt „Storytelling“ eine eigene Figur samt Spielumgebung gestalten. „Die Roboterschmiede für Schulklassen“ ist ein Angebot, bei dem aus kleinen Motoren und Alltagsgegenständen Roboter gebastelt werden. Welche Funktion diese erfüllen, bestimmen die Schüler selbst. Ebenfalls kreativ sein können Teilnehmende auch in der Werkstatt „ Make a zine“. Hier können sie ihr eigenes Fanmagazin erstellen. Beim Game-Jam habenTeilnehmende die Gelegenheit, ihr eigenes Spiel zu gestalten, ob als Artist, Designer/innen oder Programmierer/innen.

Auf Next Level bieten sich auch Gelegenheiten, einfach mal zu spielen.
Studierende aus der Hochschule für Schauspielkunst laden ein zum Raumfahren auf eine einsame Station im All und erklären, was Computerspiele mit Kunst zu tun haben. Ansonsten wird eine Kinderdisco organisiert und wer Sport machen möchte, kann sich im analogen „Pong“ beweisen. Besucher/innen erwartet das und noch viel mehr bei Next Level 2016. Weitere Infos zum Next Level Festival gibt es auf der offiziellen Webseite.

Das wichtigste im Überblick

Zeit: 03.11 bis 06.11
Ort: NRW-Forum Düsseldorf
Anmeldung für Schulworkshops: Linda Scholz scholz@spieleratgeber-nrw.de

Bildnachweis

[1]Next Level[2]Next Level

Siehe auch

Games und Bildung

Rückblick: Next Level Conference

Im Bereich Games und Bildung der Next Level Conference 2013 fanden an zwei Tagen informative Vorträge, spannende Workshops und viele Bonusangebote statt. In den Workshops konnte man außerdem selbst aktiv werden, an den verschiedenen Spieletationen wurde Spiele ausprobiert. Ein Rückblick.

Next Level Conference 2013

Speed-Workshop – In 90 Minuten zum Let’s Play-Video

Am 6. und 7. Dezember fand in Dortmund die Next Level Conference statt. spielbar.de war vor Ort und hat gemeinsam mit dem Spieleratgeber NRW an beiden Tagen ein Workshopformat durchgeführt, bei dem in nur 90 Minuten Let’s Play-Videos erstellt werden - mit Erfolg! Ein Erfahrungsbericht.

Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben