Angela Schwarz (Hrsg.)

„Wollten Sie auch immer schon einmal pestverseuchte Kühe auf ihre Gegner werfen?“

28.10.2015
Computerspiele mit historischen Inhalten werden immer beliebter. Wie kann man sich solchen Spielen als Historiker oder Historikerin wissenschaftlich annähern? Mit dieser Frage beschäftigt sich Angela Schwarz in ihrem Sammelband. Ein Buch für Fachpublikum wie pädagogisch Tätige gleichermaßen.

„Wollten Sie auch immer schon einmal pestverseuchte Kühe auf ihre Gegner werfen?“: Eine fachwissenschaftliche Annäherung an Geschichte im Computerspiel. Die erste Frage, die sich den Lesenden bei Angela Schwarz‘ Sammelband aufdrängt: Was hat es mit den pestverseuchten Kühen auf sich? Gleich zu Beginn: Die Kühe sind nur Nebensache. Viel wichtiger ist der zweite Teil des Titels. Der Sammelband widmet sich umfangreich dem Thema Computerspiele in der Geschichtswissenschaft. Dabei betrachtet er einen Begriff, der in der Art nur selten solche Aufmerksamkeit erfährt: das „Historienspiel“. Historienspiele sind genreübergreifend zu verstehen und beziehen Strategiespiele wie Civilization, Ego-Shooter wie Battlefield oder Action-Adventures wie Assassin’s Creed mit ein – also alle Spiele, die sich inhaltlich auf geschichtliche Begebenheiten berufen.

Angela Schwarz, die Herausgeberin des Sammelbands, ist Inhaberin des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Siegen. In den einzelnen Beiträgen werden interessante Themen angesprochen, wie zum Beispiel die Anwendung von Historienspielen im Unterricht (Thomas Kubetzky), die Faszinationskraft hinter Historienspielen (Heiko Brendel), die Geschichtsdarstellung in Shootern (Steffen Bender), Serious Games als Versuch Geschichte „ernsthaft“ aufzubereiten (Anette Vowinckel) oder die Darstellung der Frau in Historienspielen (Sebastian Knoll-Jung, Jan Pasternak). Schließlich sprechen Benedikt Schüler, Christopher Schmitz und Karsten Lehmann vom Spielehersteller Ubisoft über den Entstehungsprozess hinter einem Historienspiel.

Die Stärke des Sammelbands liegt in der Auswahl der Beiträge. Verschiedene Perspektiven treffen aufeinander und bieten ein umfangreiches Bild zum Thema Historienspiel. Neben Wissenschaftlern aus verschiedenen Forschungsfeldern kommen auch Fachpersonen aus der Computerspielbranche zu Wort. Hier werden die verschiedenen Interessen der Beteiligten deutlich: Während es den Gamern um Spielspaß geht und den Entwicklerstudios um kommerziellen Erfolg und technische Details, betrachtet die Wissenschaft die Vermittlung sowie Darstellung von Geschichte. Dieser Sammelband leistet daher einen Beitrag zum Austausch zwischen diesen Interessensgruppen.

Der Sammelband „Wollten Sie auch immer schon einmal pestverseuchte Kühe auf ihre Gegner werfen?“ richtet sich in erster Linie an ein Fachpublikum der Geschichtswissenschaft. Andererseits besitzt er eine klare, verständliche Sprache, die insbesondere von Angela Schwarz durch witzige Zitate und Anspielungen aufgelockert wird und eignet sich daher auch für pädagogisch Tätige, Fachpersonen der Spielebranche und alle anderen, die ein Interesse an Computerspiele und ihrer Beziehung zur Geschichte haben. Was das Geheimnis um die pestverseuchten Kühe übrigens angeht: Dafür Seite 17 einmal aufschlagen!







Angela Schwarz [Hrsg.]: „Wollten Sie auch immer schon einmal pestverseuchte Kühe auf ihre Gegner werfen?“: Eine fachwissenschaftliche Annäherung an Geschichte im Computerspiel.
Verlag: LIT Verlag
Erscheinungsjahr: 2012
ISBN: 3-643-10267-6

 

Weiterführender Links

Patrick Lenz: Erster Weltkrieg virtuell – historisches Lernen im Computerspiel?

Lutz Schröder (2012): Computerspiele als ein neuer Zugang zu Geschichtsthemen? Das Beispiel Empire: Total War

Rubrik Bücher & Materialien auf spielbar.de

 
Sarah Pützer
Dieser Artikel wurde verfasst von:

Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben