spielbar-Jugendredaktion

Gruselig gut! Erste Eindrücke von Call of Cthulhu

23.08.2017
In dem neuen Spiel „Call of Cthuluh“ werden dem Spielenden starke Nerven und ein kühler Kopf abverlangt. Der französische Entwickler Cyanide arbeitet gerade an dem von Horror Fans angepriesenen Spiel, welches dieses Jahr für Playstation 4, Xbox One und PC erscheint. Ich habe mir einen ersten Eindruck verschaffen können.

Call of Cthulhu Schild der Presentation Area
Erste Eindrücke vom Spiel Call of Cthulhu konnte man sich auf der Gamescom 2017 mit dem Trailer verschaffen. Das habe ich mir als Horrorspiel-Fan natürlich nicht nehmen lassen.

Im Spiel geht es um den Privatermittler Edward Pierce, in dessen Rolle man schlüpft. Er ermittelt im düsteren Boston der 20er Jahre, wird jedoch einberufen, auf der Insel Darkwater Island den mysteriösen Tod einer berühmten Künstlerin aufzuklären.

Im Trailer zum Spiels konnte man auf der Gamescom einen ersten Eindruck vom Spiel erhalten, das den Fokus, anders als andere Survival Horror Games, auf der Erzählung, der Erkundung der Schauplätze, dem Sammeln von Hinweisen, der Kommunikation mit zahlreichen NPCs und vor allem der schwankenden Mentalität des Protagonisten, legt. Letzteres wird besonders durch die fehlende Lebensleiste deutlich. Stattdessen gibt es einen grünen Kringel, der die geistige Mentalität Pierce anzeigt. Ignoriert man dessen Geisteszustand können Wahnvorstellungen die Folge sein. Diese können die Spielenden in beklemmende, meist auch von Monstern und anderen düsteren Gestalten heimgesuchte Szenarien bringen aber auch neue Dialogoptionen eröffnen.

Alles in allem hat man in den ersten Minuten des Trailers das Gefühl, ein Detektiv-Abenteuer im Stil von Sherlock Holmes zu sehen, das jedoch durch seine finstere und bedrohliche Stimmung hervorsticht und fesselt. Knarrende Türen, schemenhafte Gestalten und unheimliche Silhouetten machen nur den Anfang. Schnell reißen die immer häufiger auftretenden Wahnvorstellungen den Protagonisten in ausweglose Situationen. Dieses bizarre Horrorgame auf einer Schneide zwischen Wahnsinn und bitterer Realität macht Lust auf mehr - zumindest ich freue mich sehr darauf das Spiel endlich selbst anspielen zu können.
Platzhalter
Dieser Artikel wurde verfasst von:
Isabella (24), spielbar-Jugendredaktion

Bildnachweis

[1]Call of Cthulhu, Pressematerial Cyanide Studio

Siehe auch

Bravo Team - Teaserbild
spielbar-Jugendredaktion

Bravo Team – Eine erste VR-Erfahrung

Mit einem leichten Gefühl von Unbehagen aber auch einer geballten Ladung Neugier, standen meine Teamkameradin und ich am Mittwoch vor dem VR Stand der Playstation 4, um den neuen Shooter Bravo Team, dessen Releasedatum noch nicht bekannt ist, anzuspielen.

Spielebeurteilung

Project Zero 2

Wer eine modern inszenierte Gruselgeschichte mit Anime-Flair sucht, ist bei Project Zero 2 genau richtig. Das Adventure setzt dabei stark auf Horror- und Schockmomente und weniger auf Action- oder Rätselanteile. Die Geschichte ist dabei ein nettes Beiwerk, das die gruselige Atmosphäre noch verstärkt.

Spielebeurteilung

ZombiU

ZombiU zeichnet ein apokalyptisches Szenario in London, in dem das eigene Überleben an erster Stelle steht. Der Gegner ist eine Seuche, die aus dem Großteil der Menschen angriffslustige Zombies macht. Blutige Kämpfe und zahlreiche Schockmomente machen das Horrorspiel zur reinen Erwachsenenunterhaltung.