Jugendschutz

Interview mit Felix Falk

Jugendschutz im Internet III – Was macht die USK?

Felix Falk, Geschäftsführer der USK findet, dass sich Computerspiele immer schwerer in Kategorien wie Online oder Offline einteilen lassen. Im Interview spricht er über die neue Generation von Computerspielen, die ohne Online-Features nicht mehr auskommt, und die Auswirkungen für den Jugendschutz.

Alterskennzeichnung für Onlineangebote

Jugendschutzprogramm soll Eltern unterstützen

Online- und Browserspiele sind im Trend. Eine gesetzliche Alterskennzeichnung für Spiele im Internet gibt es bislang nicht. Die für 2011 geplante Neufassung des Jugendmedienschutz-Staatsvertrages scheiterte, die offenen Fragen dagegen blieben. Jetzt wurde erstmals ein Jugendschutzprogramm anerkannt.

Jugendschutz im Internet

Zwei neue Selbstkontrollen für Onlinespiele

Beim Jugendschutz im Onlinebereich tut sich was. Mit FSK.online und USK.online gibt es zwei neue Einrichtungen zur Bewertung von Online-Spielen und Downloads. Die KJM hat außerdem ein weiteres Jugendschutzprogramm für gut befunden. Was Eltern letztlich davon haben, bleibt aber offen.

USK 18 Ego-Shooter führt Raubkopie-Charts an

Die Webseite TorrentFreak gab kürzlich die Jahrescharts 2009 für die Raubkopie-Downloads von Video- und Computerspielen bekannt. Klarer Spitzenreiter ist der Ego-Shooter Call of Duty: Modern Warfare 2. Vor allem in puncto Jugendschutz bedenklich.

Jugendschutz bei Onlinespielen

Was Ist PEGI Online?

Onlinespiele gelten als Schwachstelle des Jugendschutzsystems. Für sie gibt es kein verbindliches System der Alterseinstufung. Einzige Orientierungshilfe für Eltern ist derzeit das Gütesiegel PEGI Online, das vom Herstellerverband ISFE vergeben wird. Was bedeutet das Siegel also genau?

Neues Design für USK-Kennzeichen

Ab 1. Juni präsentieren sich die USK-Logos in einem neuen Design. Alle Alterskennzeichen sind nun einheitlich durch Zahlen dargestellt. Ziel war es die Symbole auffälliger und verständlicher zu machen. Ob das gelingt?

Ampelfarbensystem für PEGI-Kennzeichen

Seit dem 1. September 2009 erstrahlen die PEGI-Kennzeichen in den Ampelfarben Grün, Gelb und Rot. Sie versprechen eine einfachere Unterscheidung der Einstufungen. Weitere Änderungen: Die Inhalte werden genauer angegeben. Für kleine Online-Spiele wurde die „PEGI OK“-Kennzeichnung eingeführt.

Jugendmedienschutz: Neue Indizierungskriterien

Der Jugendmedienschutz im Bereich Computer- und Konsolenspiele war in den vergangenen Monaten immer wieder Gegenstand politischer Debatten. Gefordert wurde unter anderem die Erweiterung der Kriterien, nach welchen Games indiziert werden können. Nun änderte die zuständige Behörde ihre Spruchpraxis.

Novelle des Jugendschutzgesetzes

In der vergangenen Woche verabschiedete der Deutsche Bundestag eine Verschärfung des Jugendschutzgesetzes. Die wichtigste Änderung: die Liste jugendgefährdender Computerspiele wird im Hinblick auf Gewaltdarstellungen erweitert. Außerdem werden die Alterskennzeichen auf Datenträger und Verpackung in Zukunft deutlich größer sein.

Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien - Logo
Neuregelung des Jugendschutzes

Kennzeichen-Vielfalt statt Durchblick?

Ein neuer Staatsvertrag möchte den Jugendschutz im Bereich der Online- und Browserspiele ab 2011 stärken. Einheitliche Alterskennzeichen sind derzeit noch nicht in Sicht. Auf der Jahrestagung der BPjM nahm die Diskussion aber an Fahrt auf.

Hans-Bredow-Institut
Institut prüft Jugendschutz

Mehr Transparenz für bessere Akzeptanz

Die im Juni vom Hans-Bredow-Institut ver- öffentlichte Studie zum Jugendschutzsystem im Bereich Computerspiele hält eine Verschärfung von Verbotsregeln für nicht angebracht. Gleichzeitig mahnt sie aber auch eine transparentere und widerspruchsfreiere Prüfpraxis an.